Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Haltungs- und Bewegungstherapie
Aufrecht durchs Leben gehen dank Haltungs- und Bewegungstherapie

Eigentlich hat uns die Natur mit einem perfekten Achs- und Bewegungssystem ausgestattet. Das Problem: Wir gehen nicht adäquat damit um! Bewegungsmangel, langes Sitzen, ungünstige Schuhe oder das Gehen auf harten Böden führen auf Dauer zu Haltungsstörungen. Behandeln lassen sich diese durch eine individuelle Haltungs- und Bewegungstherapie.

In der Therapie geht es darum, sich ausreichend zu bewegen und dabei Haltung zu bewahren. In erster Linie beugen Sie damit klassischen Beschwerden wie Hexenschuss, HWS-Syndrom, chronischen Rückenschmerzen, Muskelverhärtungen oder Neuralgien vor. Die Bewegungstherapie als wichtiger Bestandteil der Physiotherapie regt außerdem die Durchblutung an, stärkt Herz und Kreislauf und verleiht allgemein ein besseres Lebensgefühl.

Früherkennung durch Professionelle Haltungsdiagnostik

Vorbeugen ist besser als Heilen – das wusste schon Hippokrates. Deshalb ist es auch so wichtig, Fehlhaltungen, Funktionsstörungen und Haltungsschwächen früh zu erkennen, noch bevor größerer Schaden entstanden ist. Als auslösende Faktoren finden sich unter anderem Asymmetrien des Beckens, Bewegungseinschränkungen des Iliosakralgelenks oder muskuläre Dysbalancen.

Zur umfassenden Haltungsdiagnostik gehören folgende Elemente:

  • Überprüfung des Sehsystems auf mögliche Sehachsenfehler
  • Analyse von Gang, Fußsohlen (Sohlendruckmessung) und Körperhaltung
  • Untersuchung der Kiefergelenke
  • Untersuchung des Sehsystems (räumliches Sehen, Sehachsenfehler)
  • Untersuchung der Wirbelsäule (im Liegen, im Sitzen, im Stehen)
  • Untersuchung des Beckens (im Liegen, im Sitzen, im Stehen)
  • Untersuchung der Beinlänge (im Liegen, im Stehen)
  • Untersuchung des Gleichgewichtssystems
  • Untersuchung der Fußfunktion (auf hartem Boden, weichem Boden, im Alltagsschuh, im Sicherheitsschuh, im Freizeitschuh, im Sportschuh, im Hausschuh)

Als erfahrener Behandler kann ich anhand der Ergebnisse meist schnell den Auslöser für eventuell aufgetretene Schmerzen oder Funktionseinschränkungen erkennen. Im nächsten Schritt unterbreite ich Ihnen dann entsprechende Therapievorschläge.

Nachhaltige Korrektur individueller Haltungsschwächen

Viele Haltungsschwächen lassen sich durch die Stimulation bestimmter Fußbereiche beheben. Dazu erstellen wir anhand Ihrer Untersuchungsergebnisse Einlagen mit speziell modellierten Polstern. Beim Gehen stärken Sie damit genau die Muskelstränge, die durch die Fehlhaltung an Spannkraft verloren hatten.

Wenn Sie im Landkreis Heilbronn zum Beispiel unter chronischen Schulter- oder Rückenschmerzen leiden, wenn Sie von Spannungskopfschmerz geplagt sind oder ungeklärte Bewegungseinschränkungen haben, melden Sie sich bei mir! Gern führe ich in meiner Praxis in Brackenheim eine Haltungsdiagnostik durch und empfehle Ihnen dann die passende Bewegungs- und Haltungstherapie.

Zum Seitenanfang